„Fahrradhelm macht Schule“

Fahrradsturz, kaum Verletzungen und einen Fahrradhelm getragen – na dann ist es ja nochmals gut ausgegangen. Ein Fahrradhelm lässt sich leicht ersetzen, ein Kind leider nicht. Experten sind der Meinung, dass mindestens 80 % der schweren Kopfverletzungen, welche durch einen Fahrradsturz entstehen, durch Tragen eines Helmes vermieden werden könnten. Die meisten Fahrradunfälle passieren auf dem Weg zur Schule. Das ist Grund genug, um das Thema „Fahrradhelm“ auch im Schulunterricht aufzugreifen. Ein Helm sollte aber nicht nur Pflicht auf dem Schulweg sein, sondern immer, sobald das Fahrrad bewegt wird. Hier ist es notwendig, dass Eltern eine Helmpflicht bei ihren Kindern aussprechen und ganz klare Regeln aufstellen z.B. „Wenn Du Radfahren möchtest, dann nur mit Helm, ansonsten bleibt das Fahrrad in der Garage“.

Die Deutsche Verkehrswacht hat mit ihren Partnern zusammen (siehe unten), eine Initiative zum Thema „Fahrradhelm“ gegründet und dabei ein Konzept erarbeitet. Für Lehrer stehen hierbei verschiedene Angebote zur Verfügung, sodass das Thema „Fahrradhelm für Kinder“ spannend und überzeugend in einer Unterrichtsstunde gelehrt werden kann. Folgende Angebote gibt es:

  • ein sechsminütiger Unterrichtsfilm für Kinder im 3. und 4. Schuljahr (online).
  • eine digitale Mappe mit Unterrichtsanregungen zum Film und noch weiteren Informationen wie Bilder und Grafiken.
  • ein Aktionsplakat DIN A2.
  • die Website „Fahrradhelm macht Schule“

Die Unterrichtsmappe inklusiv einem Film wurde im Jahre 2010 an allen Grund- und Förderschulen kostenfrei ausgegeben. Dieses Lehrmaterial kann im Rahmen der Fahrradprüfung im 3. oder 4. Schuljahr eingesetzt werden. So sollen Schüler – und auch deren Eltern – vom Sinn des Helmtragens überzeugt werden. Die Initiative richtet sich somit ebenso auch an Eltern, die mit gutem Beispiel vorangehen und ebenfalls einen Fahrradhelm tragen sollten. Leider ist das in vielen Familien nicht der Fall…

Die Initiative „Fahrradhelm macht Schule“ ist eine Kooperation der:

  • Deutschen Verkehrswacht e.V.
  • Zurich Gruppe Deutschland
  • ABUS KG
  • ZNS – Hannelore Kohl Stiftung
  • 3M Deutschland GmbH.
  • Schirmherr der Kampagne ist der Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer.

Weitere Informationen finden Sie auch noch hier.

Mal ganz ehrlich: Wer von unseren Lesern hier, trägt einen Fahrradhelm beim Radfahren?