Checkliste: Verkehrssicheres Kinderfahrrad

Die richtige Ausstattung für ein Kinderfahrrad:

Bei einem Fahrrad kommt es auf die richtige Ausstattung an – erst dann kann von einem verkehrssicheren Fahrrad für Kinder die Rede sein. Der Gesetzgeber macht in der Straßenverkehrszulassungsordnung (STVZO) Vorgaben, wie ein verkehrssicheres Fahrrad auszusehen hat. Wie folgt haben wir eine Checkliste der Muss-Kriterien erstellt:

  • Klingel.
  • Zwei voneinander unabhängige Bremsen (für kleinere Kinder – möglichst eine Hand- und Rücktrittbremse).
  • Dynamo, möglichst als Nabendynamo.
  • Rücklicht mit Reflektor.
  • Fahrradleuchte vorne.
  • Reflektor rot, hinten.
  • Reflektor weiß, vorne.
  • Vier gelbe Speichenreflektoren (Katzenaugen) oder reflektierende weiße Streifen an den Reifen oder in den Speichen.
  • Rutschfeste und festverschraubte Pedalen, die jeweils mit zwei Pedalreflektoren ausgestattet sind.

Die Beleuchtung muss auch tagsüber funktionieren, ebenso müssen alle Rückstrahler vollständig vorhanden sein. Neben den Muss-Kriterien gibt es aber auch weitere Kriterien, diese wir an einem Kinderfahrrad empfehlen:

  • Ein Sicherheitslenker mit weichen, verdickten Enden zum Schutz vor Sturzverletzungen für etwas jüngere Kinder.
  • Kettenschutz  der verhindert, dass Kleidung sich in der Kette verklemmt und es dadurch zu einem Sturz kommt.
  • Gepäckträger.
  • Fahrradständer.
  • Abstandskelle, vor allem bei etwas jüngeren Kindern.
  • Schutzblech jeweils eins für hinten und vorne.
  • Gangschaltung.
  • Ein bunter Wimpel, da Kinder aufgrund ihrer Größe, erst sehr spät zu sehen sind.

Sicheres Fahrradfahren ist erst dann möglich, wenn das Fahrrad zum Kind passt. Die richtige Größe des Rades spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Desweiteren ist darauf zu achten, dass das Rad optimal auf das Kind eingestellt ist. Ein Kind im Grundschulalter sollte mit beiden Fußspitzen gleichzeitig den Boden berühren, wenn es auf dem Sattel sitzt.

Aufgabe der Eltern ist es, das Fahrrad ihres Kindes regelmäßig zu überprüfen ob o.g. Kriterien erfüllt sind, zumindest die Muss-Kriterien.

Wie sicher ist das Fahrrad Ihres Kindes? Haben Sie schon einmal einen „check“ am Fahrrad Ihres Kindes durchgeführt?

„Fahrradhelm macht Schule“! Kennen Sie die Initiative der Deutschen Verkehrswacht e.V.? Grundsätzlich sollte kein Mensch, egal ob Kind oder Erwachsener ohne Helm ein Fahrrad fahren. Eltern sind nämlich Vorbilder für Kinder. Das Thema „Fahrradhelm“ greifen wir hier in diesem Beitrag auf.