Zeit für die Kinder – deshalb ist sie so wertvoll

5. April 2016 von Ralf in Spiele, Tipps

Zeit für die Kinder zu haben ist das Kostbarste, was Eltern ihnen schenken können. Sei es im gemeinsamen Spiel, auf dem Weg zur Schule oder bei der abendlichen Gute-Nacht-Geschichte. Wertvoll ist jede Zeit für die Kinder und auch jede Situation, in der sich Kinder gesehen und anerkannt fühlen. Und dies zu schaffen, ist gar nicht schwer.

Kinder leben im Hier und Jetzt. Sie genießen jeden Augenblick und denken nicht so weit voraus, wie wir Erwachsene dies tun. Deshalb ist es nicht entscheidend, die ganze Woche und auch die Wochenenden mit Zeit für die Kinder zu verplanen und ihnen ein tolles Programm zusammenzustellen,  es kommt vielmehr einfach darauf an, den Kindern im eigenen, oft stressigen Alltag genügend gemeinsame Momente zu schenken. Es ist also nicht die Quantität welche die gemeinsame Zeit so wertvoll macht, entscheidend ist die Qualität der Zeit für die Kinder – und diese steckt meist in den kleinen Momenten:

  • Auf dem Weg zur Schule oder zum Kindergarten können Eltern und Kinder sich beispielsweise erzählen was sie in der Nacht geträumt haben. Die Kleinen können auch gerne laut überlegen, was sie am Nachmittag denn am liebsten spielen würden.
  • Kinder helfen unglaublich gerne mit, wenn ihre Eltern kochen, backen oder im Garten arbeiten. Es macht ihnen sehr viel Freude, wenn sie mithelfen können. Es ist lediglich wichtig ihnen Aufgaben zu geben, die sie nicht überfordern. Kinder möchten die Realität des Alltags erleben,   dies führt sie spielerisch an das Leben heran und sie genießen die gemeinsame genutzte Zeit.
  • Sind die Eltern berufstätig ist ein beliebtes Ritual das abendliche Lesen der Zeitung. Damit sie dort für ihre Kinder nicht unerreichbar werden, können sie ihren Kindern seltsame und lustige Meldungen vorlesen. So wird das Tagesgeschehen zum interessanten und spannenden Spiel. Überhaupt ist das Vorlesen jeder Art reinste „Qualitätszeit“ für Kinder.
  • Aber auch die eigentlich ungeliebten Hausaufgaben können zur Qualitätszeit werden. Dabei eine gute Stimmung zu schaffen kann einfach sein. Eltern können die Anstrengungen der Kinder loben, ihre Ideen anerkennen. Sie können auch von ihrer eigenen Schulzeit erzählen und auch mal mitleiden, wenn das Kind mal wieder eine schwierige Aufgabe lösen soll.

Wichtig sind aber auch Zeiten des gemeinsamen Nichtstuns. Kinder sind wahre Meister im Fantasieren und Entspannen. Sie genießen es, einfach einmal Fotos anzuschauen oder mit den Eltern in den Sternenhimmel zu schauen. Es ist also auch in der Hektik des Alltags möglich, Qualitätszeit mit Kindern zu verbringen – beziehen sie ihre Kleinen doch einfach in Alltagshandlungen ein. Dies schafft jeden Tag viele glückliche Momente und die Kinder fühlen sich als wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens.

Quellen:
www.spielundzukunft.de
www.nido.de/artikel/wie-viel-zeit-sollte-ich-mit-meinem-kind-verbringen/
www.familie-kompakt.de/artikel/wie-sie-familienfreizeit-sinnvoll-gestalten.html

Ralf

Autor/in:

Mich begleiten die Themen Bewegung und Kreativität stets bei meiner täglichen Arbeit. Zum einen verbringe auch ich einen großen Teil der Arbeit im Sitzen und weiß so um die Bedeutung ergonomischer Arbeitsplätze. Zum anderen verlangt die heutige Arbeitswelt auch ein hohes Maß an Kreativität. Deshalb ist es mir besonders wichtig, Eltern für diese Themen zu sensibilisieren. Kinder brauchen das kreative Spiel, denn es ist wichtige Basis zur Entwicklung vieler Eigenschaften die uns durch unser ganzes Leben begleiten. Und genügend Möglichkeiten zur Bewegung zu schaffen ist gerade in der heutigen Zeit bereits in der Kindheit besonders wichtig beim Lernen genauso wie im Spiel. Denn was bringt Kindern mehr Freude als ein gemeinsamer Waldspaziergang oder das Herumtoben mit Freunden?

Kommentar hinterlassen



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, Datenschutz)