Bereits in der Vorschule des Kindergartens werden heute schon erste Erfahrungen mit Zeichnen, Zahlen und Buchstaben gemacht. Ein Schreibtisch für Kinder gehört daher optimaler Weise dazu. Kinder sind in der Regel unheimlich stolz, den ersten eigenen Schreibtisch zu besitzen. Es stellt einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung zum Schulkind dar.

Als Eltern sollten Sie in dieser Hinsicht längerfristig und vorausschauend planen, um Umwelt und Geldbeutel zu schonen. Wobei auch bei einem Kinderschreibtisch, der nur für die Grundschule gedacht ist, die Flexibilität von Tisch und Stuhl vorhanden sein sollten, da Ihr Kind im Schnitt ca. sieben Zentimeter im Jahr wächst. Sind Tisch und Stuhl nicht passend, sind keine optimalen Lernbedingungen gegeben. Die richtige Sitzposition an Kinderschreibtischen ist sehr wichtig, da Ihr Kind im Laufe der Zeit manchmal mehrere Stunden pro Tag an einem Schreibtisch verbringt.

Unser Hinweis für Sie:

Beim Kauf eines Schreibtisches können viele Fehler gemacht werden. Unabhängige Prüflabore testen in regelmäßigen Abständen Kinderschreibtische und geben Empfehlungen weiter. Informieren Sie sich im Vorfeld und lesen Sie aktuelle Tests.

Dass Stillsitzen über eine lange Dauer nicht gesund ist, sagen auch Ärzte und Psychologen. Sie empfehlen, die Sitzposition regelmäßig zu verändern: Kinder sollten mal aufrecht, mal zurückgelehnt und mal nach vorne gebeugt sitzen. Dieses dynamische Sitzen fördert die Konzentration und man arbeitet entspannter. Moderne Schreibtische und Stühle unterstützen das – starre Möbel sind dagegen ungesund und führen zu Verkrampfungen und Kopfschmerzen. Die Schrägstellung der Tischplatte ist heute zwingend notwendig, um Verspannungen und spätere Rückenprobleme zu vermeiden. Wichtig ist auch, dass der Tisch höhenverstellbar ist, damit er optimal an die Körpergröße Ihres Kindes angepasst werden kann. Das ist übrigens auch aus einem anderen Grund sinnvoll, denn höhenverstellbare Kinderschreibtische können mitwachsen und so viele Jahre lang genutzt werden. Ein guter Kinderschreibtisch reduziert die Belastung für die Gesundheit und schont den Geldbeutel.

Welcher Kinderschreibtisch ist der Beste?

Unabhängige Herstellertests, die Kinderschreibtische vergleichen, sind beispielsweise Stiftung Warentest, TÜV und Ökotest. Diese Prüfinstitute untersuchen Kinderschreibtische auf ihre Funktionen, Flexibilität, Schadstoffanteile und Belastbarkeit.

Kinderschreibtische sind aus unterschiedlichem Material hergestellt und variieren in Größe und Aufbau. Daher sollte darauf Acht gegeben werden, welche Tische bei den Tests verglichen werden. Die Tests sind zur Orientierung gedacht und ersetzen nicht die Beratung im Fachhandel.

Allgemein kann aus den Tests gesagt werden, dass alle Schreibtische für Schüler in der Höhe verstellbar sein sollten. Die Höhe sollte sich außerdem in möglichst kleinen Schritten anpassen lassen, da es bei Kindern, die sich im Wachstum befinden, vorkommen kann, dass der Schreibtisch etwa zweimal im Jahr in der Höhe angepasst werden muss. Außerdem sollten sich die Tischplatten neigen lassen, ohne das Verletzungsrisiko zu erhöhen. Verarbeitung und Haltbarkeit spielen also ebenfalls eine Rolle in der Bewertung. Schubladen oder Rollcontainer bieten Platz für Stifte und Papier, Auszüge oder Anbauten machen den Arbeitsplatz computertauglich. Die Ausbaufähigkeit von Kinderschreibtischen ist wichtig, um flexibel mitwachsen und um individuelles Arbeiten ermöglichen zu können. Weitere Extras sind Taschenhaken, Buchstütze oder Abrutschsperren, die bei guten Tischen inklusive sind. Weiterhin sollte auf eine gute Stabilität geachtet werden. Lassen sich Schubladen auch nach dem 10.000 Mal Öffnen noch leicht und geräuschlos schließen und wie viel Gewicht hält eine Tischplatte aus? Besitzt der Tisch auch einen stabilen Fuß und lässt sich dieser mit Rollen verschieben?

Auf diese Siegel sollten Sie achten!

Wichtig zur Überprüfung des geeigneten Kinderschreibtisches ist der Schadstoffanteil im Material. In Deutschland muss dieser vom Hersteller per Gütesiegel und Prüfverfahren angegeben werden. Schadstoffe, die an die Raumluft abgegeben werden können, zum Beispiel Formaldehyd, sollte ein Kinderschreibtisch natürlich nicht enthalten. Achten Sie also auf das CE-Prüfzeichen und die ISO-Vorgabe. Eines der bekanntesten Prüfsiegel ist das GS-Siegel, das für „geprüfte Sicherheit“ steht und seit 1977 Produkte in ihrer Norm und technischen Ausführung testet. Ein weiteres wichtiges Siegel ist der Blaue Engel, der Produkte auf ihre Umweltverträglichkeit und den schonenden Umweltumgang prüft. Produkte von moll sind außerdem mit dem „Geprüft & empfohlen“-Siegel des AGRs augezeichnet und belegen durch zahlreiche Patente die hohe Entwicklungskompetenz.

Beim letzten unabhängigen Test von Ökotest (Jahrbuch Kleinkinder 13.01.2013) wurde ein Kinderschreibtisch der Firma moll Testsieger. Bereits 2006 wurde der Winner Kinderschreibtisch von der Stiftung Warentest geprüft und mit der Bestnote 1,7 ausgezeichnet.

Grundsätzlich erfüllen die Möbel von moll die von unabhängigen Prüfinstitutionen wie dem TÜV Rheinland, Stiftung Warentest oder Ökotest aufgestellten Kriterien wie Ergonomie, mitwachsend, schrägstellbare Tischplatte, abgerundete Kanten, kratzfeste Tischplatte und vor allem die Kriterien wie der tägliche Gebrauch, Haltbarkeit, Sicherheit, Schadstofffreiheit sowie Handhabung beim Auf- und Abbau. moll Schreibtische tragen das GS-Zeichen und sind mit dem blauen Engel ausgezeichnet. moll bietet zudem langjährige Garantien auf Qualität und Nachkauf von Zubehör.

Wie finde ich den besten Kinderschreibtisch?

Um einen Überblick zu behalten, was Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten, welche Kriterien ein Schreibtisch erfüllen soll und welche Punkte Sie den Verkäufer fragen müssen, haben wir in einer Checkliste für Sie zusammengefasst. Hier finden Sie auch wichtige Kauf-Kriterien für einenSchreibtischstuhl und Tischleuchte. Die Checkliste hilft Ihnen, verschiedene Schreibtische einfach miteinander vergleichen zu können.

Welche Funktionen braucht ein Kinderschreibtisch?

Wie wichtig ist die Höhenverstellbarkeit von Schreibtischen?

Ein Kinderschreibtisch unterscheidet sich von einem Schreibtisch oder Tisch in der besonderen Anpassung an Ihr Kind. Das heißt, dass Hersteller darauf achten, dass der Kinderschreibtisch mit Ihrem Kind wächst. Arbeits- und Sitzfläche sollten veränderbar und in verschiedenen Positionen verstellbar sein. Wird Ihr Kind größer, sollte auch die Arbeitsfläche anpassbar sein. Die Höhe der Tischplatte spielt eine wesentliche Rolle und muss für ein konzentriertes Arbeiten stimmen. In der DIN ISO 5970 ist tabellarisch aufgelistet, in welcher Höhe die gesunde Haltung gegeben ist.

Körpergröße: Tischhöhe: Sitzhöhe:
108-121 cm 53 cm 31 cm
119-142 cm 59 cm 35 cm
133-159 cm 64 cm 38 cm
146-176,5 cm 71 cm 43 cm
159 – 188 cm 76 cm 46 cm

Schreibtische für Kinder sollten von ca. 50 cm Höhe bis ca. 80 cm Höhe verstellbar sein, um für alle Altersklassen und Körpergrößen einen optimalen Arbeitsplatz bieten zu können. Die Tischhöhe von moll Kinderschreibtischen ist von 53 bis 82 cm einstellbar und somit ideal für Körpergrößen von ca. 110 bis 200 cm. So kann der Schreibtisch bis ins Studium mitwachsen. Hilfreich beim Einstellen der Tischhöhe sind eine Messskala am Fußgestell und eine Kurbel bzw. Seilzug; mit beiden Varianten kann der Tisch von einer Person stufenlos eingestellt werden. Die Breite eines Kinderschreibtisches sollte mindestens 110 cm betragen.

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Welches ist die optimale Neigung der Tischplatte?

Jeder Schreibtisch sollte eine Tischplatte mit Schrägstellung haben: Warum? Ganz einfach! Beim Lesen oder Schreiben neigt sich der Kopf peu à peu in Richtung Tischplatte. Dabei entsteht eine „Nickhaltung“, bei der der Kopf stark nach vorn gebeugt wird. Das kann auf Dauer unangenehme Verspannungen mit sich bringen. Doch der Mensch ist nicht nur anpassungsfähig, sondern besitzt vor allem die Fähigkeit, Dinge und Gegenstände so zu konstruieren und anzugleichen, dass nicht er sich anpassen muss. Zu beobachten ist dies zum Beispiel beim Lesen. Nehmen wir ein Buch in die Hand, halten wir es intuitiv schräg, um eine krumme Haltung zu vermeiden. Noch besser ist es, wenn der Schreibtisch das Schräghalten übernimmt. Daher verfügen alle Kinderschreibtische von moll über Platten, die neigbar sind. Den richtigen Winkel für die verschiedenen Tätigkeiten wie Lesen, Schreiben oder Malen gibt es nicht sagt Dr. Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. „Steht ein Tisch mit einer flexibel schräg stellbaren Platte zur Verfügung, kann man sich auf die eigene somatische Intelligenz verlassen. Sie beschreibt unsere Körperwahrnehmung und das Gefühl dafür, das zu tun, was dem Körper gut tut – man macht es automatisch richtig.“ Kinderschreibtische mit schrägen Arbeitsplatten verbessern die ergonomische Sitzhaltung und verhindern falsches Sitzen beim Lesen und Schreiben. Die Tischfläche sollte optimaler Weise bis zu 20° neigbar sein. Im Idealfall stufenlos wie z.B. beim moll Champion.

Welche Erweiterungen sind wichtig?

Nicht nur die Körpergröße von Kindern verändert sich, sondern auch ihr begreifbarer Raum und ihre Bedürfnisse. Für Schulanfänger ist ein Schreibtisch wichtig, auf dem sie alles überblicken können und in greifbarer Reichweite finden. Mit zunehmenden Alter und immer mehr Hobbies wird oft weitere Ablagefläche und Stauraum benötigt. Deshalb gibt es von moll eine ganze Reihe an Ausbauelementen wie zum Beispiel Rollcontainer oder das Regal Flex Deck.

Durch Anbauten (Side Top, Flex Deck oder Multi Deck) oder Auszüge kann man die Arbeitsfläche vergrößern. Schubladen oder einfache Rollcontainer sind zudem eine gute Alternative, um die notwendige Ordnung zu gewährleisten. Die jeweilige Veränderung des Kinderschreibtisches an das, was das Kind gerade tut, ist notwendig und macht einen weiteren Unterschied zu einem normalen Schreibtisch aus. Die Kombination aus Drehstuhl und Kinderschreibtisch ist dafür gedacht, jederzeit die ideale Sitz- und Arbeitshöhe einstellen zu können, um damit Haltungsschäden vorzubeugen.

Was sind nützliche Ausstattungen eines Kinderschreibtischs?

Rollcontainer

Reicht der gewünschte Stauraum mit Ablagefächern und Schubladen nicht aus, so kann ein Rollcontainer für den Kinderschreibtisch eine hervorragende Ergänzung sein. Oft gibt es von Herstellerseite passend zu bestimmten Schreibtischmodellen die entsprechenden Rollcontainer. Das sind dann ein paar Extra-Schubladen auf Rollen, die neben oder auch unter den Schreibtisch geschoben werden können. Ideal ist, wenn der Roll­container frei im Raum stehen und mit einem Pad als zusätz­licher Sitz­platz dienen kann.

Taschenablage oder Taschenhaken

Eine Taschenablage am Kinderschreibtisch ist eine meist seitlich angebrachte Halterung, worauf der Schulranzen abgestellt werden kann. Das erleichtert das Ein- und Ausräumen. Der Taschenhaken erleichtert ebenfalls das Sortieren der Schulsachen, vor allem wenn die Taschenöffnung auf Tischkantenhöhe leicht erreichbar ist. Mit einer Taschenablage bzw. einem Taschenhaken ist der Schulranzen immer griffbereit, hat seinen festen Ort und kann aufrecht stehen bzw. hängen, ohne umzukippen.

Schubladen

Viele Schreibtische haben bereits ein bis zwei Schubladen mit an Bord oder verfügen über eine Riesenschublade unter der Tischplatte. Diese eignen sich hervorragend als Stauraum für Kleinkram, Stifte und Bastelutensilien. Auch Papierstapel oder nicht gebrauchte Schulhefte lassen sich so strukturiert weglegen.

Buchhalter und Abrutschsperre

Einige Schreibtische verfügen am unteren Rand der Arbeitsfläche über eine versenkbare Kante, die dann hochgeklappt wird, wenn die Arbeitsfläche geneigt wird. Alternativ sind Abrutschsperren, die Lineal und Lupe integriert haben, um Bücher und Stifte vor dem Abrutschen zu bewahren. Die Modelle von Moll verfügen außerdem über einen integrierten Buchhalter, mit dem sich Bücher oder Übungshefte fixieren lassen.

Kabelkanal

Zum Verstauen des Kabelsalats sollte auf ein Kabelkanal an der Rückseite des Schreibtisches geachtet werden. So lassen sich Stolperfallen vermeiden.

Schreibtischunterlage

Eine Schreibtischunterlage eignet sich in vielen Fällen und kann den Schreibtisch nach den Vorstellungen des Kindes gestalten.

Welcher Schreibtischstuhl ist der Beste?

mitwachsender Schreibtisch, ergonmisches SitzenAuch der Stuhl muss für den Erstklässler die Eigenschaften mitbringen, die ein „dynamisches Sitzen“ von Anfang an möglich machen. Im Gegensatz zu ergonomischen Schreibtischstühlen weisen herkömmliche Stühle keine Höhenverstellung, eine starr-geneigte Lehne und keine Verstellbarkeit in der Sitztiefe auf.

Dem Rücken tut es gut, wenn beide Füße auf dem Boden stehen. Das funktioniert nur, wenn er eine ausreichende und leichte Höhenverstellung mitbringt. Die Rückenlehne ist dazu da, die Wirbelsäule zu entlasten. Der Rücken soll dabei unterhalb der Schulterblätter an der Rückenlehne anliegen. So haben die Schultern genug Bewegungsfreiheit und der Rücken ist gut unterstützt. Das funktioniert nur dann wenn die Rückenlehne in der Höhe verstellbar ist. Zusätzlich sollte man am Stuhl auch die Sitztiefe einstellen können, so dass zwischen Vorderkante des Sitzes und deinen Unterschenkeln etwas Platz bleibt.

Ihr Kind sollte zu jedem Zeit­punkt nicht nur bequem, sondern ergonomisch sinn­voll unter­stützt Sitzen, um gegen Rücken­schmerzen vorzubeugen. Dabei spielen ausgeformte Polster, eine stoß­gedämpfte Sitz­fläche und eine pendelnd gelagerte Rücken­lehne eine wichtige Rolle. Sie fördern und motivieren dazu, immer wieder eine neue Haltung ein­zunehmen, statt in gleicher Position zu verharren und fördern das dynamische Sitzen. Damit werden das natürliche Bewegungsbedürfnis Ihres Kindes, die rhythmische Verlagerung des Gewichts durch z. B. Schaukeln, Kippeln oder Wippen und die Ruhehaltung gleichzeitig abgedeckt.

Öko-Test hat 2015 den moll Maximo 15 mit dem Testurteil sehr gut ausgezeichnet. Von den zehn getesteten Schreibtischstühlen für Kinder und Jugendliche bekam nur ein weiterer Stuhl die Bestnote. Getestet wurde in den Kategorien: Handhabung, Ergonomie, Sicherheit, Inhaltsstoffe und Praxisprüfung. Dabei war der moll Maximo 15 der einzige Stuhl, der in der Praxisprüfung insgesamt das Testergebnis sehr gut erreicht hat. Öko-Test rät zum Kauf von Qualitätsprodukten, da diese im Vergleich zu Billigprodukten durch gute ergonomische Eigenschaften sowie durch hochwertige Materialien Schulkindern einen gesundheitsfördernden Arbeitsplatz bieten.

Was ist die richtige Einstellung von Stuhl und Tisch?

Die Höheneinstellung ist entscheidend für ein bequemes Arbeiten am Tisch. Nach dem Kauf sollten Sie daher zunächst den Stuhl für Ihr Kind richtig einstellen.

Die Füße Ihres Kindes sollten beim Sitzen vollständig auf dem Boden aufliegen, Ober- und Unterschenkel bilden dabei einen rechten Winkel und die Stuhlkante sollte nicht in den Kniekehlen einschneiden. Die Sitzposition ist im Idealfall so, dass die Sitzhöhe der Kniehöhe Ihres Kindes entspricht. Beim Sitzen muss der Rücken vielmehr gestützt werden. Ist der Stuhl richtig eingestellt, wird dann die Höhe am Kinderschreibtisch angepasst.

Beim aufrechten Sitzen befindet sich die Tischplatte nach optimaler Höheneinstellung knapp unterhalb des Ellenbogens. Die Arme Ihres Kindes sollten locker auf der Tischplatte aufliegen. Dabei bilden Ober- und Unterarm einen rechten Winkel. Sie  sollten darauf achten, dass Ihr Kind beim Arbeiten die Schultern nicht nach oben zieht. Ist dies der Fall, ist der Stuhl zu niedrig und die Höhe des Schreibtischs zu hoch eingestellt. Bei der Arbeit mit einem Computer, sollte darauf Acht gegeben werden, dass eine Ablagefläche für die Tastatur vorhanden ist und der Blick des Kindes direkt auf den Monitor erfolgt.

Was sind ideale Bedingungen rund um den Schreibtisch?

Ihr Kind lernt leichter, wenn es rund um den Schreibtisch optimale Bedingungen vorfindet. Im eigenen Kinderzimmer lassen sich ideale Bedingungen am leichtesten herstellen, aber auch in anderen Räumen sollten folgende Rahmenbedingungen für ein gutes Arbeiten am Schreibtisch vorhanden sein:

  • genügend Platz und Beinfreiheit
  • ein heller Raum
  • genügend Licht oder Beleuchtung
  • eine ruhige Umgebung

Fensterplatz

Es ist sinnvoll, den Kinderschreibtisch in die Nähe eines Fensters zu stellen. Dabei sollte der Tisch so ausgerichtet werden, dass das Licht von vorne kommt ohne Ihr Kind direkt zu blenden. Steht der Kinderschreibtisch seitlich zum Fenster, ist entscheidend, welche Hand Ihr Kind zum Schreiben und Malen nutzt. Ist ihr Kind Rechtshänder, sollte das Licht von links kommen und als Linkshänder sollte das Licht von rechts kommen.

Schreibtischlampe

Damit die Lichtverhältnisse auch bei Schlechtwetter und in der dunklen Jahreszeit stimmen, muss eine geeignete Schreibtischlampe am Schreibtisch angebracht sein, die für eine ausreichende Beleuchtung sorgt. Die Deckenbeleuchtung im Kinderzimmer ist nicht zu empfehlen, da ungewünschte Schatten beim Schreiben stören können und der Lichteinfall oft über den Rücken erfolgt. Wichtig bei einer Schreibtischlampe sind die Größe der Lichtquelle und die Beweglichkeit der Lampe. Die Größe der Schreibtischlampe entscheidet darüber, wieviel Licht auf die Arbeitsfläche scheinen kann. Je mehr Licht, desto angenehmer gestaltet sich das Arbeiten. Die Beweglichkeit der Kinderschreibtischlampe ermöglicht auch beim Wechsel der Sitzposition das Licht an die gewünschte Stelle herüberzuziehen.

Steckdose

Beim Aufstellen des Kinderschreibtischs spielt neben dem Tageslicht die Verkabelung bzw. die Lage der Steckdosen ebenfalls noch eine Rolle. Nicht nur die Schreibtischlampe will mit Strom versorgt werden, sondern heutzutage finden sich auch immer öfters Handy, Tablet, Computer oder Drucker auf dem Schreibtisch. Es bietet sich an, den Schreibtisch in der Nähe einer Steckdose zu positionieren und möglichst darauf zu achten, dass verwendete Kabel nicht zu Stolperfallen werden. Die Organisation des Kabelsalats ist nicht zu unterschätzen. Ideal sind hier Schreibtische, die mit einem Kabelkanal die Möglichkeit bieten, alle Kabel, Ladegeräte usw. unterzubringen.

Worauf müssen Sie beim Kauf eines Kinderschreibtische achten?

Der geeignete Kinderschreibtisch ist dann gekauft, wenn er von der Grundschule bis ins Studium hält, Extras und Erweiterungen jederzeit nachgekauft werden können und Gewohnheiten bei Ihrem Kind schafft, ordentlich und fleißig zu arbeiten. Dabei spielt die Sitzposition eine wichtige Rolle, um Haltungsschäden zu vermeiden und eine bessere Konzentration zu fördern. Der Kinderschreibtisch sollte zu Ihrem Kind passen und ihm die Freude, daran zu sitzen, erleichtern.

Internet vs. Fachhandel

Da der Kauf eines Kinderschreibtisches gut durchdacht sein sollte, ist ein Blick ins Internet genauso ratsam wie der Kauf im Fachhandel. Die Beratung vor Ort ist hilfreich, um sich für einen Tisch zu entscheiden, im Internet dagegen kann sich der Käufer genauer informieren, Daten und Angaben vergleichen und nach geeigneten Marken suchen.

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner