Oma, mit was hast du früher gespielt?

Für den Nachwuchs kaum zu glauben, aber Oma und Opa sind mit nur wenigen Spielsachen aufgewachsen. Baby Born war aus Stoffresten, das Kettcar der Untersatz eines alten Kinderwagens und das Prinzessinnenzelt war der tiefhängende Kirschbaum draußen im Garten. Das, was fehlte wurde oft aus der Natur ergänzt.

 

Wo uns Eltern schon Gummitwist und Drachenbau aus Holzleisten und Transparentpapier nostalgisch vorkommt, ist es für Kinder kaum zu begreifen, dass es mit noch weniger geht.

Weniger ist oft aber mehr – aber auch mehr Langeweilestress, den es auszuhalten gilt, denn daraus entsteht Kreativität. Und kreativ waren die Kinder von früher allemal.

Kinderspiele aus der Kolonie 

 

Warum den Kindern nicht einfach einen kleinen Beutel voll Murmeln in die Hand drücken und sie nach draußen schicken? Falls es an Spielideen mangelt – und lassen Sie hier etwas Zeit vergehen, bevor Sie eingreifen, denn meist entstehen eigene Spiele –  hier ein paar Anregungen:

Murmelspiele

 

Es geht mit noch weniger: einem Wollfaden 1,40 m bis 1,80 m Länge. Fertig ist das Fadenspiel.

Fadenspiel für mehrere auf Youtube

 

Auch allein kann gefädelt werden – vielleicht je nach Alter des Kindes mit Hilfestellung. Ob Figuren oder Fingerfalle, es fördert die Motorik der Hand.

Fadenspiel für einen Anleitung

Fadenspiel für einen auf YouTube

 

Ihre Kinder sind bestimmt erstaunt, wenn sie erfahren, dass sie ein Musikinstrument selbst schnitzen können. Man braucht nur ein Stück Holunderast, ein Schnitzmesser und etwas Draht.

Machen Sie doch einfach einen Ausflug und suchen Sie sich einen Holunderbusch. Während der Rast kann dann die Flöte entstehen. Ganz nebenbei werden vielleicht auch noch andere Büsche und Bäume bestimmt.

Hollunderflöte zum selber basteln

 

Regen Sie Ihre Kinder dazu an, Oma und Opa, Uroma und Uropa zu fragen, was früher gespielt wurde. Ein altes Fotoalbum kann viel Spaß machen. So können die Enkel bestimmt Spannendes aus dem Leben Ihrer Lieben erfahren und viel neues Altes entdecken…und nicht zuletzt rücken alle wieder ein Stück zusammen.