Zuhause besser lernen – mit einem Schreibtisch von moll

moll, Champion, Kinderschreibtisch, Hausaufgaben, Gesundes Lernen, Winner, Joker

Sie gehören zum Schulbesuch wie ein Fußgestell zu einem Schreibtisch: Die Hausaufgaben. Schüler und Eltern kennen das Hadern mit ihnen ebenso gut wie den nützlichen Effekt, Gelerntes zu vertiefen und sicherzustellen, dass die vermittelten Lerninhalte richtig verstanden wurden. In den eigenen vier Wänden üben Kinder selbstständig und fernab der oftmals lauten Schulklasse. Gegen melodramatisches Theater bei der Erledigung der Hausaufgaben wirken hilfreiche einfach umzusetzende Maßnahmen.

Der ideale Hausaufgabenbegleiter: Ein eigener Schreibtisch

Dr. Breithecker, Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V., weiß, „Hausaufgaben sind Sache des Kindes, die Bereitstellung eines ergonomisch sinnvollen Lernplatzes die der Eltern. Küchen- und Wohnzimmertisch sollten ausscheiden, auch wenn diese für viele Eltern besonders attraktiv sind. Aus ergonomischer und pädagogischer Sicht ist ein eigener Schreibtisch für die Hausaufgaben & Co. die bessere Wahl. Der Tisch symbolisiert einen festen Platz zum Üben, Basteln, Malen und weiteren Freizeitaktivitäten – hier ist Raum für selbstständige Entfaltung.“ Ergonomisch sinnvoll: Schreibmöbel für Kids.

Möchte man von Anfang an zur Haltungsförderung beitragen und zudem einen langfristig nutzbaren Hausaufgabenplatz einrichten, lohnt sich die Investition in einen Schreibtisch, der mit dem Kind und seinen Bedürfnissen mitwächst.

Modulare Schreibmöbelsysteme wie die von moll bieten flexibel zusammenstellbare Lösungen, die allen ergonomischen Anforderungen an einen Schülerschreibtisch genügen. Der Schreibtisch Joker ist dabei das ideale Einstiegsmodell im unteren Preissegment. Anpassungsfähig wie kein anderer ist der Schreibtisch Winner, der dank zahlreicher Erweiterungsmöglichkeiten in jeder Hinsicht mit seinem Benutzer mitwächst. Der mit dem red dot ausgezeichnete Champion ist der Primus unter den moll-Tischen:

Während die Schrägstellung der Tischplatte klassischerweise im Ganzen funktioniert, gibt es bei Champion immer einen Teil, der plan bleibt.

Alle moll-Tische lassen sich exakt auf die aktuelle Körpergröße des Kindes einstellen und erlauben so dynamisches Lernen mit viel Bewegung.

Neigbare Tischplatten unterstützen den jeweils optimalen Blickwinkel für alle Tätigkeiten von Lesen bis Schreiben. Die Stühle aus dem System von moll sind gleich dreifach verstellbar – so können die Höhe der Sitzfläche, die Rückenlehne und die Sitztiefe nicht nur auf die Körpergröße, sondern auch individuell auf die unterschiedlichen Proportionen eingestellt werden. Der Stuhl „passt“ jedem ganz gleich wie individuell die Körperproportionen auch sind.