Einschulung mit fünf – Chance oder Überforderung?

Kinder, Einschulung, moll, Kinderschreibtisch, gesundes Lernen, Schultüte

Einschulung – zu früh in die Schule?

Während die einen mit fünf noch gerne im Kindergarten spielen, langweilen sich andere Kinder dort zunehmend. Sie äußern vermehrt den Wunsch, endlich in die Schule gehen zu dürfen. Für manche wird dieser schon mit fünf zur Realität. Für manche auch zum Albtraum.

Bleibt die Frage: Nehmen wir unseren Kindern ein Stück Kindheit weg, wenn wir sie mit fünf Jahren in die Schule schicken? Oder schenken wir ihnen schon als Kind bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft? Die Pro- und Contra-Listen sind lang und je nach Experte oder Schulpsychologe scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Müssen unsere Kinder immer früher die Schule abschließen? Ist die Einschulung mit fünf für viele Betroffene ähnlich kontraproduktiv wie das achtjährige Gymnasium? Ist es wirklich der Wunsch unseres Kindes – oder wünschen wir als Eltern uns die frühe Einschulung? Wird uns unser Kind diese Entscheidung irgendwann vorhalten? Wir haben im Folgenden ein paar Punkte zusammengetragen, die dafür oder dagegen sprechen. Schauen Sie sich Ihr Kind genau an. Die Entscheidung treffen letztendlich Sie. Im Sinne Ihres Kindes.

Pro

  • Keine Langeweile im Kindergarten.
  • Früher einen Schulabschluss.
  • Besonders weit entwickelte Kinder werden angemessen gefördert und gefordert.
  • Wenn ein fünfjähriges Kind emotional und physisch überreif ist, wird es sich in der Grundschule sehr wohlfühlen.

Contra

  • Misserfolge in der Grundschule – Leistungsniveau der anderen wird meist erst nach ein paar Jahren erreicht.
  • Häufig muss eine Klasse wiederholt werden, weil das Kind hinterherhinkt.
  • Körperlich ist ein Kind mit fünf Jahren noch lange nicht so entwickelt wie ein sechs- oder siebenjähriges Kind.
  • Zu früh muss Ihr Kind zu viele Erwartungen erfüllen.
  • Langes Sitzen und Zuhören bereitet mit fünf Jahren mehr Probleme als später.
  • Der ständige Vergleich mit weiterentwickelten Kindern belastet.
  • Kinder mit fünf sind weniger kritikfähig als ältere.

Pisa-Sieger Finnland schickt seine Kinder übrigens erst mit sieben Jahren in die Schule.

Quellen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-09/frueheinschulung-bildungssystem

http://www.kizz.de/schulstart/schulfaehigkeit/einschulung-schon-mit-fuenf-chance-oder-ueberforderung

http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/einschulung-mit-fuenf-fruehstart-mit-hindernissen/10164758.html