Kinder sind kleine Spürnasen und Entdecker – sie lieben das Abenteuer in der Natur

Wald, Tiere, Pflanzen, Bäume, Fernglas

Mama, was ist das? Papa, hast Du gerade das Tier hier gesehen, was war das? Mama, können wir diese Beeren anfassen und essen? Papa, hast Du das Vogelgezwitscher gehört, welcher Vogel könnte das sein? Was ist das für ein Baum? Fragen, Fragen, Fragen. In der Natur gibt es für Kinder allerhand zu entdecken. Mal eben „kurz“ einen Blick darauf zu werfen – das genügt Kindern nicht. Kinder sind mit Leib und Seele in der Natur und im Umgang mit Lebendigem dabei. Und das ist auch gut so, denn die Natur ist ein ganz toller Lern- und Lebensort für Kinder. Mit Kindern die Natur entdecken motiviert nicht nur, es überzeugt auch, sodass Kinder in der Natur selbstbewusster und aufgeschlossener werden. Die Bewegung und die vielseitigen Erfahrungen in der Natur fördern die Entwicklung eines Kindes. Sie lernen dabei auch Verständnis zu entwickeln und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen zu schützen.

Bei einem Ausflug in den Wald, einem erlebnisvollen Tag an einem Bach oder sogar einen Ausflug an einen See, kommen Kinder voll auf ihre Kosten. Kinder sind kleine Entdecker, sie lieben die Natur und vor allem das Abenteuer.

Und was sollten Eltern an Spielideen vorbereiten oder an Spielzeug mitnehmen? Nichts, sie gehen einfach gemeinsam mit ihren Kindern dorthin (gerne auch noch mit Freunden) und verbringen ein paar nette Stunden oder sogar einen ganzen Tag dort. Die Kinder benötigen keine Spielideen, Spieletipps usw. denn die Kleinen werden sich selbst beschäftigen. Es gibt so viel zu entdecken.

Und was sollten Eltern hierfür planen? Liebe Eltern, auch nichts, einfach in einen „planlosen“ Tag starten. Die Schul- und Freizeit der Kinder ist in der Regel komplett durchgeplant (leider) z.B. mit Hausaufgaben erledigen, in den Klavierunterricht, in die Tennisstunde oder Reitstunde gehen,…  Deshalb braucht es auch für eine fantasievolle Entdeckungsreise in der Natur keine Planung. Abwechslung tut Kindern gut.

An was Sie dennoch als Eltern bei einem Natur-Abenteuer denken sollten:

  • Essen & Trinken ggf. Kühltasche
  • Picknickdecke
  • Sonnenschutz & Mückenschutz
  • Taschenmesser
  • Kleines Notfallset mit Pflastern,….

Mehr braucht es für solch einen Tag nicht.

Steht beispielsweise ein Ausflug an einen Bach an, so können die Kinder auf ganz einfache Art & Weise „kleine Boote“ basteln. Und so einfach geht’s:

Kinder lieben es, kleine Staudämme zu bauen, nach Fischen Ausschau zu halten oder sonstige Tiere in kleine Gefäße zu fangen und unter die Lupe zu nehmen. Wichtig ist, dass Eltern schauen, dass die Tiere wieder frei gelassen werden und auch solch ein Staudamm wieder „abgebaut“ wird.

Und für all diejenigen, die doch noch ein paar Tipps für ein Natur-Abenteuer benötigen, gibt es in folgenden zwei Büchern tolle Tipps & Tricks:

  • Mit Kin­dern die Natur ent­de­cken (Kindergartenalter bis 12 Jahre), 88 Ideen für Spiel und Spaß rund ums Jahr, ISBN-10: 3835402250, ISBN-13: 9783835402256
  • Natur entdecken mit Kindern, ISBN-10: 3800156113, ISBN-13: 9783800156115