Was passiert in mir…wenn ich atme?

Gesundheit, fit sein, ausgeschlafen zur Schule gehen

Einmal tief ein- und ausatmen…und am Besten auch noch einmal gähnen. Können Sie auf Anhieb gähnen?

Wir erklären den Sinn der Atmung: Haben sie schon einmal über eine brennende Kerze ein Glas gestülpt, so dass die Kerze keine Luft mehr bekommt? Dann werden sie festgestellt haben, dass die Kerze ziemlich schnell ausgeht. Die Kerze braucht nämlich Sauerstoff um brennen zu können. Im Prinzip ist das beim Menschen genau das Gleiche.

Durch die Atmung wird der Körper mit Sauerstoff versorgt, den wir aus der Luft erhalten. Luft ist lebenswichtig für Menschen, Tiere und Pflanzen. Ohne trinken kann ein Mensch ca. 40 Tage auskommen aber ohne Luft, können wir nur wenige Minuten überleben.

Aber wie strömt die Luft durch unseren Körper? Die Luft atmen wir durch den Mund oder die Nase ein. Über den Rachenraum strömt sie dann in die Luftröhre. Dabei geht sie immer tiefer über die zwei Hauptbronchien in die Lunge hinunter bis zu den kleinen Lungenbläschen. Die Lungenbläschen sind mit einem feinen Netz, aus gut durchbluteten Äderchen umsponnen. Der Sauerstoff gelangt dann aus der Luft ins Blut und wird überall in den Körper weitergeleitet. Auf demselben Weg, geht es für die Luft wieder zurück. Wir atmen aber nicht den Sauerstoff aus, sondern die mit Kohlendioxid angereicherte Luft, sozusagen ein Abfall-Produkt der vorher eingeatmeten Luft.

Eine besondere Art zu atmen oder Luft zu holen ist das Gähnen.  Warum gähnen wir in bestimmten Situationen? Weil wir müde sind, mehr Sauerstoff benötigen oder uns langweilen? Eindeutig erwiesen ist das nicht. Ebenso ungeklärt ist, ob gähnen wirklich ansteckend ist. Wissenschaftlerinnen haben 2007 herausgefunden, dass wir gähnen um unser Gehirn zu kühlen und um wieder etwas wacher und leistungsfähiger zu sein.

Atmen und gähnen müssen wir nicht lernen, das passiert ganz automatisch im Körper – völlig unbewusst, deshalb klappt es meist auch nicht auf Anhieb.

Und wussten sie schon:

  • Kinder atmen normalerweise 16 bis 20 Mal in der Minute, Erwachsene etwas weniger
  • innerhalb von 24 Stunden atmet ein Erwachsener 15.000 Liter Luft ein und aus – also 15.000 Mal so viel, wie in eine Milch- oder Saftpackung hinein passt
  • saubere Luft ist absolut wichtig für uns

Und jetzt: „Einmal ganz tief ein- und ausatmen“…