Kleine Sünde als Belohnung: Unsere Mollinis empfehlen Cake-Pops – Rezept

Juhuuu – wir backen Cake-Pops…

Als Nachtisch zum Mittag oder auch als Belohnung wenn die Kinder draußen spielen, dürfen Eltern auch mal die Kinder überraschen. Backen Sie einfach ein paar Cake-Pops. Das ist nämlich gar nicht so schwer. Mit den Cake-Pops werden Sie Kinderaugen zum Leuchten bringen. Sofern ausreichend Bewegung bei den Kindern herrscht, darf auch mal gesündigt und genascht werden. Keinesfalls ist es sinnvoll, wenn Eltern ihren Kindern das Naschen von Süßigkeiten komplett verbieten. Lieber in Maßen und kontrolliert etwas Süßes als kleine Belohnung austeilen, anstatt komplett verbieten. Werden Süßigkeiten von Eltern dauerhaft verboten, kann es sein, dass die Kleinen heimlich Süßigkeiten im Übermaß vernaschen z.B. bei Freunden oder Nachbarn. Das kann letztlich dann zu einem unkontrollierten Übergewicht bei Kindern führen. Vielleicht können Eltern mit ihren Kindern sogenannte „Naschzeiten“ vereinbaren z.B. jeden Nachmittag um 15.30 Uhr nachdem ein Apfel, Banane oder…. gegessen wurde gibt es auch etwas Süßes.

 

Das benötigen Sie:

  • Ca. 40 Lolli-Sticks aus Holz oder Papier
  • Halterung für die Cake-Pops: Eine Styroporplatte oder einen Schuhkarton

Zutaten für den Teig:

  • 200g Zucker
  • 250g Butter
  • 250g Mehl
  • 4 Eier
  • einen TL Backpulver
  • 50g Kakao
  • etwas Salz

Zutaten für das Frosting:

  • 100 g Butter
  • 250 g Frischkäse
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Puderzucker

Zutaten für die Deko:

  • 600 g Kuvertüre (Vollmilch-, Weiße- oder Zartbitterschokolade)
  • bunte Zuckerstreusel
  • und all das, was Kinder noch so mögen z.B. Dekotiere, Herzen, Buchstaben…

Backanleitung Cake-Pops in zehn Schritten:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Dann in einer Rührschüssel Butter und Zucker mit dem Handrührgerät cremig rühren. Nach und nach die Eier hinzufügen.
  2. In einer zweiten Rührschüssel Backpulver, Mehl, Kakao und Salz verrühren. All das wird dann zur Buttermasse gegeben und schön durchgerührt.
  3. Anschließend wird der Teig in eine gefettete Kastenform gegeben und 45-50 Min. gebacken. Zwischdrin mit einem Holzstab überprüfen ob der Teig ggf. schon durch ist. Die Backzeit kann manchmal auch variieren. Den Kuchen abkühlen lassen.
  4. In den kommenden Schritten geht es an das Frosting. Dafür schlagen Sie weiche Butter mit dem Handrührgerät cremig.
  5. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
  6. Die flüssige Schokolade etwas abkühlen lassen und mit der Butter vermischen. Dann rühren Sie Frischkäse, Puderzucker und Vanilleextrakt ein.
  7. Nun wird der Kuchen in einer Rührschüssel mit den (gewaschenen 🙂 ) Händen zerdrückt  – (vielleicht machen das auch Ihre Kinder gerne 🙂 ). Die harten oder auch dunklen Stellen sollten zuvor vom Kuchen abgeschnitten werden.
  8. Die Kuchenkrümel werden dann mit dem Frosting vermengt.
  9. Nun werden aus der klebrigen Kuchenmasse 3 bis 4 cm große Kugeln geformt und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech gelegt. Gibt es beim Formen der Kugeln etwas Schwierigkeiten, dann sollten Sie den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die fertigen Kugeln werden dann anschließend nochmals in den Kühlschrank zum Abkühlen gestellt, sonst kann es passieren, dass die Kugeln zusammenfallen.
  10. Jetzt werden die Cake-Pops geschmückt! Die Lolli-Sticks werden nun fingerbreit in die geschmolzene Kuvertüre getaucht und im Anschluss die Teigkugeln auf die Sticks aufgespießt. Jetzt die Cake Pops bis sie bedeckt sind in die Kuvertüre tauchen. Etwas abtropfen lassen und nach Belieben mit Streuseln, Dekoherzen,… schmücken. Die fertigen Cake-Pops werden dann in die Halterung gesteckt. Am besten Sie stellen sie dann an einen kühlen Ort. Bei heißen Temperaturen am besten im Kühlschrank lagern 🙂 .

Die Mollinis wünschen viel Spaß beim Naschen.

Wie sehen Ihre Lieblings-Cake-Pops aus bzw. die von Ihren Kindern? Mit was dekorieren Sie am Liebsten?