Die besten Fußballtricks

Die besten Fußballtricks

Jeder Kindertraum ist es, wie der Profifußballer „kicken“ und „finten“ zu können. Aber was bedeutet „finten“ überhaupt? „Finten“ ist ein Angriffsmittel der Individualtaktik, was meist in einer 1 gegen 1 Situation zum Einsatz kommt. Eine Finte dient dazu, wenn man im Ballbesitz ist, einen Gegenspieler durch eine Täuschung überwinden zu können.

Cristiano Ronaldo zum Beispiel beherrscht perfekt die Kunst des „Übersteigers“. Möchte er seinen Gegenspieler austricksen, macht er drei bis vier „Übersteiger“ bevor er sich entscheidet in welche Richtung er mit dem Ball dribbelt. Meist führt er den „Übersteiger“ so schnell durch, sodass ein Verteidiger ihm nicht hinterherkommt.

Nicht nur das „Fitten“ gehört zu einem Profifußballer, sondern weitere Tricks sollten beherrscht werden. Im Folgenden wollen wir Ihnen davon zwei Beispiele aufzeigen. Da macht Fußball erst richtig Spaß.

Flugballspiel

Soll das Spiel aus der Abwehr in die Spitze oder von einer Spielseite auf die Andere verlagert werden, dann ist der Trick des Flugballspiels genau das Richtige. Ganz entscheidend dabei ist die Orientierung. Im Dribbling wird der Blick vom Ball gelöst und nach möglichen Anspielstationen (auch in entfernter Distanz) gesucht. Die Weite des Flugballs hängt vom Schwung ab. Wird beispielsweise der Flugball flach und schärfer gespielt, kann das Spiel schneller verlagert werden. Höher gespielte Flugbälle sind für den Mitspieler leichter zu kontrollieren.

Revelino-Trick/Outside-Inside Shift

Dieser Fußballtrick lebt von der Schnelligkeit wenn ein Gegenspieler ausgespielt werden soll. Der Ball wird mit dem Außenrist etwas zur Seite oder schräg nach vorne geschoben. Der andere Fuß bleibt hierbei zunächst stehen. Während diesem Vorgang wird der Außenrist um den Ball geschoben bis die Fußspitze den Ball berührt. Der Oberkörper wird in die Richtung gerichtet, in welche der Ball geführt wird. Um den Gegenspieler letztlich zu täuschen, wird der Ball mit der Innenseite des Fußes in die entgegengesetzte Richtung geschoben.
Darüberhinaus gibt es natürliche viele weitere Tricks um seinem Gegner in Sachen Fußball die „kalte Schulter zu zeigen“…

Im Rahmen der „AOK-Familienstudie 2010“ hat die „Gesellschaft für angewandte Sozialforschung“ untersucht, was Eltern tun können, damit Kinder gesund aufwachsen. Das Ergebnis zeigt: Es sind nicht die „Extras“, die Kids gesünder machen, sondern die kleinen regelmäßigen „Selbstverständlichkeiten“ im Familienalltag, die sie vor allem psychisch stabiler machen. Dazu zählt auch regelmäßig gemeinsam bewegen.