Die Sinne von Kindern reizen

Die Sinne von Kindern reizen

Muskeln, Kreislauf und Gehirn sind für den dynamischen Gebrauch bestimmt und nicht für eine statische Belastung. Immer mehr gesundheitsorientierte Raumkonzepte legen deshalb nicht nur Wert auf Helligkeit, Akustik und Klima.

Kinder(t)räume sind Bewegungs(t)räume

Das Möglichmachen vielseitiger Haltungswechsel und Bewegung im Raum hat heutzutage den gleichen Stellenwert. Alle Sinnesorgane benötigen zum Wohlbefinden und damit für Gesundheit, Denken und Lernen eine natürliche Stimulation.

Die Sinne von Kindern reizen

Folgende existente menschliche Sinne benötigen eine für sie wichtige Reizsetzung:

  • Optischer Sinn (Auge): Reiz durch natürliches Tageslicht
  • Akustischer Sinn (Ohr): Reiz durch gute Akustik
  • Geruchssinn (Nase): Reiz durch gutes Raumklima, frische Luft
  • Tastsinn (Haut): Reiz durch natürliche Materialien
  • Gleichgewichts- und Bewegungssinn: Reiz durch Haltungswechsel und Bewegung

Wir geben Ihnen nachfolgend Ideen, wie Sie selbst auf einfache Art einen Kinderraum zu einem Kindertraum machen.

  • Soft-Seating-Ecke: Richten Sie eine Ecke ein, die Sie mit weichen Polstern oder einem Sitzsack ausstatten. Hier können Kinder zur Abwechslung auch mal entspannt lesen, spielen oder Musik hören.
  • Fenster bewusst nutzen: Öffnen Sie regelmäßig das Fenster um für frische Raumluft zu sorgen. Wenn Kinder Hausaufgaben machen, ziehen Sie die Vorhänge auf, damit reichlich natürliches Tageslicht vorhanden ist. Das steigert das Wohlbefinden.
  • Passendes Bett: ideal ist ein Bett, das auf die ergonomischen Belange von Kindern eingehen kann. Als Beispiel mitwachsende Betten, die immer die richtige Größe/Länge haben, oder rückengerecht Matratzen für Kinder.
  • Höhenverstellbarer Schreibtisch und Schreibtischstuhl: Wenn Kinder wachsen, brauchen sie stets neue Schuhe. Das ist für jeden selbstverständlich. Auch der Schreibtisch soll wie ein Schuh passen. Deshalb empfehlen sie höhenverstellbare Schreibmöbel, die dem Wachstumsschub und den Bedürfnissen Rechnung tragen und somit für gesundes Lernen und gute Haltung sorgen.
  • Zimmertüre nutzen: Eine mobil im Türstock fixierbare Querstange verführt Kinder zur Bewegung. An einer Stange hängen macht Kindern Spaß und unterstützt die Kraftentwicklung im Schultergürtelbereich sowie die Haltung.
  • Pflanzen beleben: Ausgewählte Pflanzen sorgen für gutes Raumklima und angenehme mentale Atmosphäre. Die dafür geeigneten Pflanzen empfiehlt Ihnen Ihr Gärtner.