Aktiver Sachunterricht und Fußball

Aktiver Sachunterricht in der Grundschule

Fußball wird überall auf der Welt gespielt und Sport treiben ist gesund. Damit das so bleibt, müssen nicht nur Regeln im Umgang mit anderen beachtet werden. Auch mit sich selbst sollte man achtsam umgehen. Dazu gehören eine angemessene Kleidung, das Aufwärmen vor dem Spiel und vor allem auch eine gesunde Ernährung.

Fußball ist ein Spiel, das Kinder bewegt.

Die Grundlage der Spielidee ist
leicht verständlich und universal. Fähigkeiten und Eigenschaften wie z.B. Geschicklichkeit, Kombinationsfähigkeit, Schnelligkeit, Umsicht, Beweglichkeit und Kooperationsgeist wird beim Fußball gefordert. Durch die vielen Emotionen ist dieser Sport immer wieder aufs neue attraktiv …

Mädchen – immer stärker am Ball.

Mädchen- und Frauenfußball sind in der heutigen Zeit selbstverständlich geworden. Der Weg bis dahin war sehr lang. Seit 1991 spielen Frauen nach den gleichen Regeln wie die Männer. Zuvor galten für Frauen andere Regeln …

Fair sein – dann haben alle Spaß.

Überall auf der Welt werden grundlegende Regeln beim Fußball eingehalten. Je nachdem ob es sich um ein Profiligaspiel oder einem Kick auf der Wiese handelt, sind die Regeln unterschiedlich verbindlich. Um bei einem Kick mit der Schulklasse Streit zu vermeiden, ist es sinnvoll, vorher die Regeln für alle klar
aufzuzeigen.

Fit am Ball.

Die richtige Ernährung sorgt für Energie im Körper. Hierzu gehören Vollkornprodukte, Milchprodukte aus fettarmer Milch, Obst und Gemüse sowie gelegentlich Fisch mit hochwertigen Fetten. Um den Körper langfristig mit Energie zu versorgen sind gerade Nudeln, Reis und Vollkornprodukte gut geeignet, da diese Kohlenhydrate langsam im Körper abgebaut werden.

Eine 36-seitige Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet Lehrkräften Sachinformationen und didaktische Hilfen mit insgesamt 26 Materialbogen als Kopiervorlagen, die von Schulkids einzeln oder in der Gruppe bearbeitet werden können. Downloaden können Sie die Broschüre hier.