Buckel-Spiel

Buckel-Spiel

Sitze aufrecht und mache nun abwechselnd einen Katzenbuckel und danach einen aufrechten geraden Rücken. Beim Buckel solltest du tief ausatmen und den Kopf locker hängen lassen. Beim Aufrichten – „Wirbel für Wirbel“ – atme tief ein und recke den Scheitel (nicht die Nase) zur Decke. Schließe dabei eventuell die Augen, um den Wechsel von Ruhehaltung und aktiver Haltung zu spüren/zu beschreiben.

Diese Übung sollte viermal durchgeführt werden und funktioniert auch gut im Auto oder auf der Zugfahrt in die Ferien.